Technik des Nordsee-Aquariums

Das Wasser in den Aquarien wird in vier verschiedenen Wasserkreisläufen 1,2 Mal pro Stunde gefiltert. Die Filterelemente sind Eiweißabschäumer mit Redoxpotential-gesteuerter Ozonzufuhr, Rieselfilter mit Biobällen und Glaskeramik-Röhrchen und UVC-Anlagen zur Teilentkeimung. Gekühlt werden die Becken über eine energieeffiziente, witterungsgeführte Kälteanlage.

  • Kreislauf 1 mit Becken 1 (Brackwasserkreislauf mit einem Salzgehalt von 0,5 %, Wassertemperatur von 12 bis 18°C)
  • Kreislauf 2 mit den Becken 2 bis 5 (Großer Kreislauf, 3,5 % Salz, Wassertemperatur von 12 bis 15°C)
  • Kreislauf 3 mit den Becken 6 und 9 (Kaltkreislauf mit 3,5 % Salz, Wassertemperatur 8 bis 10°C)
  • Kreislauf 4 mit den Becken 7 und 8 (Warmkreislauf, 3,5 % Salz, Wassertemperatur 16 bis 20°C)

Filtertechnik

Die gesamte Filtertechnik ist in Hinblick auf die Verhinderung des Wärmeintrages, bzw. Kälteverlustes anzulegen und zu isolieren.

Abschäumung mit Ozon

  • Wasserdurchfluss und Luftmenge können unabhängig voneinander eingestellt werden.
  • Wasser und Luftblasen verlaufen im Gegenstrom, geeignet zum Eintrag und zur optimalen Vermischung von Ozon.
  • Einschließlich Innen- und Außen-Schaumtopfreinigung.

Ozontechnik

  • Ozon wird Redoxpotential-gesteuert angefordert.
  • Bei Kreislauf 2 zwei kleinere, an Stelle einer größeren Ozonanlage.
  • Entozonierung durch Einsatz von Katalysatoren, Anschluss an die Außenluft

Rieselfilter / Entgasungsanlage mit Partikelschmutzfilter

Kreislauf 1, 2, 4: Deutliches Augenmerk auf die Sauerstoffanreichung durch die Verrieselung, da gehaltene Tiere einen erhöhten Sauerstoffbedarf haben.

Kreislauf 3: Nur mit einer kleinen Entgasungseinrichtung. Rieselfilter arbeitet nicht bei den niedrigen Temperaturen. Temperatur darf zu keiner Jahreszeit 10° C überschreiten!

UV-C-Anlage

Als Bypass zu allen Kreisläufen.

Strömungstechnik

Ausreichend starke, dem Beckenbesatz angepasste Strömung. Die Strömungsrichtung muss gewechselt werden können (über MSR Technik zu schalten), Umwälzpumpen sind frequenzgesteuert. Bei Kreislauf 2 redundante Systeme (Abschäumer, Pumpen etc).

Kühltechnik

  • Schwerpunkt ist auf eine langfristig energieeffiziente Kälteanlage zu legen, die die Außentemperatur nutzt, groß genug ausgelegt, um die Temperaturen auch im Sommer im Sollwert zu halten.
  • Vom Wasserkreislauf der Aquarien getrennt.

Messtechnik

Digitale Messungen von Temperatur, Leitwert, Redoxpotential-Wert, pH-Wert und deren Verarbeitungen in der MSR-Anlage.

MSR- Elektro- Schaltanlage

Alle Komponenten die zur Ansteuerung und Überwachung der Wasseraufbereitung gemäß Fließbild/Visualisierung einschließlich Fernwartungssystem benötigt werden.

Visualisierung

Grafische Anzeige der wesentlichen Anlagenkomponenten gemäß Fließbild. Eingabe von Werten über einen PC-Touch-Farbdisplay 22".               

Ansteuerung folgender Komponenten:

  • Umwälzpumpen: Regelung über Frequenzumrichter / Strömungsrichtung
  • Redoxmeßgeräte
  • Ozonerzeuger
  • Leitwerte, pH-Werte, Temperaturen
  • Magnetventil Niveauergänzung
  • Ansteuerung Kühlanlage
  • Beleuchtung

Überwachungs- und Kontrollelemente

  • Niveau-Tank Meerwasseraufbereitung
  • Niveau-Tank Meerwasserspeicher
  • Niveau-Sammelbehälter
  • Niveauregulierung für Abschäumer
  • Zur Abwassermenge
  • Redoxpotential, pH-Wert, Leitwert, Temperatur
  • Durchflussüberwachung der Messzellen
  • Durchflussüberwachung der Wärmetauscher

Wasserversorgung

Kreisläufe 1, 2, 3 und 4 müssen an den Wasserspeicher angeschlossen sein, um eine Auffüllung gewährleisten zu können. Kreislauf 1 muss zusätzlich einen Frischwasserzulauf haben (Brackwasser!)

Licht

Aufhängung der Beleuchtung mit Schwenkkran/Schienen zur Bedienbarkeit. Es kommen Leuchtstoffröhren, LED-Lampen,  400 W und 1.000 W HQI-Strahler zum Einsatz.

Akzeptieren Ablehnen Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Analyse-Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.