Technik des Nordsee-Aquariums

Das Wasser in den Aquarien wird in vier verschiedenen Wasserkreisläufen 1,2 Mal pro Stunde gefiltert. Die Filterelemente sind Eiweißabschäumer mit Redoxpotential-gesteuerter Ozonzufuhr, Rieselfilter mit Biobällen und Glaskeramik-Röhrchen und UVC-Anlagen zur Teilentkeimung. Gekühlt werden die Becken über eine energieeffiziente, witterungsgeführte Kälteanlage.

  • Kreislauf 1 mit Becken 1 (Brackwasserkreislauf mit einem Salzgehalt von 0,5 %, Wassertemperatur von 12 bis 18°C)
  • Kreislauf 2 mit den Becken 2 bis 5 (Großer Kreislauf, 3,5 % Salz, Wassertemperatur von 12 bis 15°C)
  • Kreislauf 3 mit den Becken 6 und 9 (Kaltkreislauf mit 3,5 % Salz, Wassertemperatur 8 bis 10°C)
  • Kreislauf 4 mit den Becken 7 und 8 (Warmkreislauf, 3,5 % Salz, Wassertemperatur 16 bis 20°C)

Filtertechnik

Die gesamte Filtertechnik ist in Hinblick auf die Verhinderung des Wärmeintrages, bzw. Kälteverlustes anzulegen und zu isolieren.

Abschäumung mit Ozon

  • Wasserdurchfluss und Luftmenge können unabhängig voneinander eingestellt werden.
  • Wasser und Luftblasen verlaufen im Gegenstrom, geeignet zum Eintrag und zur optimalen Vermischung von Ozon.
  • Einschließlich Innen- und Außen-Schaumtopfreinigung.

Ozontechnik

  • Ozon wird Redoxpotential-gesteuert angefordert.
  • Bei Kreislauf 2 zwei kleinere, an Stelle einer größeren Ozonanlage.
  • Entozonierung durch Einsatz von Katalysatoren, Anschluss an die Außenluft

Rieselfilter / Entgasungsanlage mit Partikelschmutzfilter

Kreislauf 1, 2, 4: Deutliches Augenmerk auf die Sauerstoffanreichung durch die Verrieselung, da gehaltene Tiere einen erhöhten Sauerstoffbedarf haben.

Kreislauf 3: Nur mit einer kleinen Entgasungseinrichtung. Rieselfilter arbeitet nicht bei den niedrigen Temperaturen. Temperatur darf zu keiner Jahreszeit 10° C überschreiten!

UV-C-Anlage

Als Bypass zu allen Kreisläufen.

Strömungstechnik

Ausreichend starke, dem Beckenbesatz angepasste Strömung. Die Strömungsrichtung muss gewechselt werden können (über MSR Technik zu schalten), Umwälzpumpen sind frequenzgesteuert. Bei Kreislauf 2 redundante Systeme (Abschäumer, Pumpen etc).

Kühltechnik

  • Schwerpunkt ist auf eine langfristig energieeffiziente Kälteanlage zu legen, die die Außentemperatur nutzt, groß genug ausgelegt, um die Temperaturen auch im Sommer im Sollwert zu halten.
  • Vom Wasserkreislauf der Aquarien getrennt.

Messtechnik

Digitale Messungen von Temperatur, Leitwert, Redoxpotential-Wert, pH-Wert und deren Verarbeitungen in der MSR-Anlage.

MSR- Elektro- Schaltanlage

Alle Komponenten die zur Ansteuerung und Überwachung der Wasseraufbereitung gemäß Fließbild/Visualisierung einschließlich Fernwartungssystem benötigt werden.

Visualisierung

Grafische Anzeige der wesentlichen Anlagenkomponenten gemäß Fließbild. Eingabe von Werten über einen PC-Touch-Farbdisplay 22".               

Ansteuerung folgender Komponenten:

  • Umwälzpumpen: Regelung über Frequenzumrichter / Strömungsrichtung
  • Redoxmeßgeräte
  • Ozonerzeuger
  • Leitwerte, pH-Werte, Temperaturen
  • Magnetventil Niveauergänzung
  • Ansteuerung Kühlanlage
  • Beleuchtung

Überwachungs- und Kontrollelemente

  • Niveau-Tank Meerwasseraufbereitung
  • Niveau-Tank Meerwasserspeicher
  • Niveau-Sammelbehälter
  • Niveauregulierung für Abschäumer
  • Zur Abwassermenge
  • Redoxpotential, pH-Wert, Leitwert, Temperatur
  • Durchflussüberwachung der Messzellen
  • Durchflussüberwachung der Wärmetauscher

Wasserversorgung

Kreisläufe 1, 2, 3 und 4 müssen an den Wasserspeicher angeschlossen sein, um eine Auffüllung gewährleisten zu können. Kreislauf 1 muss zusätzlich einen Frischwasserzulauf haben (Brackwasser!)

Licht

Aufhängung der Beleuchtung mit Schwenkkran/Schienen zur Bedienbarkeit. Es kommen Leuchtstoffröhren, LED-Lampen,  400 W und 1.000 W HQI-Strahler zum Einsatz.

Schließen

Der Zoo am Meer hat geöffnet!

Besuch nur nach vorheriger Online-Anmeldung möglich. (Zahlungsmöglichkeiten: Paypal oder Kreditkarte)

Bitte klicken Sie hier!

Akzeptieren Ablehnen Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Analyse-Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.