Rotbauchunke Bombina bombina | Fire-Bellied Toad

Verbreitungsgebiet Rotbauchunke

Verbreitungsgebiet

Mittel- und Osteuropa, Norddeutschland

Lebensraum

Frühling bis Herbst in vegetationsreichen Flachgewässern, Überwinterung frostfrei in Totgehölzen, im Laub

Lebensweise

leben in größeren Gruppen, an ihren Laichgewässern, erwachsene Unken fangen Insekten im und am Wasser, Larven ernähren sich vom Pflanzenaufwuchs

Fortpflanzung

Paarung im Wasser, Weibchen bringt Laichklumpen von bis zu 30 Eiern hervor, die an Pflanzen geheftet werden,
Kaulquappen bis 5,5 cm

Körpermaße

bis 5,0 cm

Höchstalter

in Menschenobhut bis 20 Jahre

Schutzstatus

besonders geschützt (Bundesartenschutzverordnung)

Wussten Sie schon, dass ...

» die Tiere an Land bei Bedrohung in eine typische Schreckstellung übergehen, die als Unkenreflex bekannt ist? Dabei heben sie ihre Gliedmaßen verdreht nach oben, so dass die Unterseite mit der leuchtenden Warnfarbe sichtbar wird.

» die Unken in ihren Hautdrüsen ein Sekret besitzen, das Reiz- und Giftstoffe enthält und vor allem die Schleimhäute der Augen und Nase reizt. Einige der Inhaltsstoffe sind dabei auch giftig, andere wirken antimikrobiell und halten den Körper von Bakterien und Pilzsporen frei.

Weiterführende Informationen VdZ

Der Verband der zoologischen Gärten e.V. (VdZ) vereinigt die wissenschaftlich geleiteten Zoos im deutschsprachigen Raum. Dort finden Sie auch weitere interessante Informationen über Amphibien und viele andere Tierarten.