Ringelnatter Natrix natrix | Grass Snake

Verbreitungsgebiet Ringelnatter

Verbreitungsgebiet

Europa, Nordwestafrika, Westasien

Lebensraum

schilfbewachsene, verkrautete Flussufer

Lebensweise

lebt im und am Wasser und jagt dort nach Fischen, Kröten und Molchen, seltener Mäusen. Überwinterung frostfrei unter Felsen, Baumstümpfen oder in Erdlöchern

Fortpflanzung

im Frühjahr nach der Winterruhe paaren sich die Tiere, bis zu 50 längliche Eier werden in verrottetes Pflanzenmaterial gelegt, Schlupf nach 6 bis 8 Wochen

Körpermaße

in Ausnahmefällen über 1,50 m

Höchstalter

in Menschenobhut bis 25 Jahre

Schutzstatus

besonders geschützt (Bundesartenschutzverordnung)

Wussten Sie schon, dass ...

» die Tiere bei Gefahr wie eine Kobra die Halsregion abplatten, sich aufblähen und aufrollen? Während sie Scheinbisse ausführt wird eine übelriechende Flüssigkeit aus den Afterdrüsen versprüht.

» die Tiere auch am heimischen Gartenteich auftauchen und dort Panik bei den Bewohnern hervorrufen? Sie sind aber für den Menschen völlig ungefährlich.

Weiterführende Informationen VdZ

Der Verband der zoologischen Gärten e.V. (VdZ) vereinigt die wissenschaftlich geleiteten Zoos im deutschsprachigen Raum. Dort finden Sie auch weitere interessante Informationen über die Ringelnattern und viele andere Tierarten.