Nach 41 Jahren wieder ein gesundes Eisbärenbaby im Zoo am Meer

Zoo bittet mit Unterstützung der Stadt zum Schutz des Jungtieres um Verzicht der Silvester-Knallerei auf dem Deich/Willy-Brandt-Platz

Schon seit längerer Zeit hatte sich unsere Eisbärin Valeska in ihre Wurfhöhle zurückgezogen. Die Wurfhöhle wurde bereits seit Wochen 24 Stunden täglich mit einer Kamera überwacht, um das Allgemeinbefinden und Verhalten der Bärin sowie eine mögliche Geburt überwachen zu können. Am 16.12.2013 um 22.19 Uhr war es dann soweit: Im Nebenraum wurde ein Jungtier geboren. Nach der Geburt wurde es aber sofort vorsichtig von Valeska in die Wurfhöhle gebracht. Am 17.12.2013 wurde ein zweites Jungtier entdeckt, dass aber tot war.

Valeska kümmert sich seitdem rührend um das lebende Jungtier und kommt allen Mutterpflichten nach. Die ersten Tage mussten wir mit bangem Warten überstehen, da es auch vorkommen kann, dass die Bärin keine Milch hat. Aber sowohl die Bilder als auch die Töne zeugen von einem gesunden zufriedenen Säugling.

2011 sind weltweit in Zoos laut Internationalem Zuchtbuch nur neun kleine Eisbären groß geworden, die erfolgreiche Zucht ist also schon etwas ganz Besonderes. 23 Jungtiere sind im Bremerhavener Zoo in den Jahren 1935-1972 groß geworden, eine beeindruckende Zahl, von denen alleine die Bärin Suse II 15 Jungtiere großzog.
Jetzt ist Ruhe das oberste Gebot und die Silvester-Knallerei kann Valeska extrem irritieren und das Jungtier kann zu Schaden kommen. Gemeinsam mit den Stadtverantwortlichen, vertreten durch den Herrn Oberbürgermeister Melf Grantz, bitten wir die Bremerhavener Bevölkerung, in der Nähe des Zoos keine Silvester-Böller zu zünden. Der Willy-Brandt-Platz wird aus diesem Grund in Zusammenarbeit mit der BEAN GmbH ab dem 27.12.2013 bis zum 02.01.2014 für den Publikumsverkehr gesperrt.

Bitte liebe Bremerhavener und „Umzu“ helfen Sie uns, in dem Sie in diesem Jahr auf die Knallerei am Deich verzichten, damit wir gemeinsam im nächsten Jahr viel Freude an unserem kleinen Eisbären haben.

Zurück

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.