Lili nimmt ihr erstes freiwilliges Bad!

Am 5. April 2016 konnte die kleine Eisbärin Lili zum ersten Mal auf die große Außenanlage. Mama Valeska ging direkt ins Wasser, Lili lief automatisch hinterher. Schnaufend und strampelnd schwamm sie im Wasser, so richtig wohl schien sie sich jedoch nicht zu fühlen.

Während der darauffolgenden Wochen konnte man sie immer wieder auf der untersten Stufe plantschen sehen, ein richtiges Bad kam aber nicht in Frage.

Die Pfleger Frank Schlepps und Thomas Grunert lockten sie mit Futter und Spielzeug, der Wasserstand wurde erhöht, damit sie von der untersten Stufe besser wegschwimmen konnte, aber nichts half.

Am späten Nachmittag des 10. Mai, zwei Wochen später als Lale, kam von den Pflegern der aufgeregte Anruf: Lili schwimmt! Ab dem Moment stürzte sie sich voller Freude ins Wasser, spielte und plantschte und wollte gar nicht wieder raus.

Ein weiterer Schritt in der Entwicklung der kleinen Eisbärin ist getan.

Zurück

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.