Alle News in der Übersicht

Ein olivgrüner Däne ist im Zoo am Meer eingezogen: Dreijähriger Keahahn „Maori“ aus Kopenhagen wurde erfolgreich in bestehende Gruppe integriert.

Das Zooteam freut sich außerordentlich über die erfolgreiche Zusammenführung eines neuen männlichen Keas (Neuseeländischer Bergpapagei, Nestor notabilis) mit unseren derzeit im Zoo lebenden drei Weibchen „Pinky“, „Kiwi“ und „Henni“. Auf Empfehlung des europäischen Zuchtbuches (ESB) reiste der dreijährige Keahahn Mitte Mai aus dem Zoo Kopenhagen zu uns in den Zoo am Meer.

Weiterlesen …

Valeska und Lloyd wieder zusammen!

Nachdem uns Eisbärin Lale am 10. Juni 2015 in Richtung Zoo Emmen verlassen hatte, war die Trauer von Mutter Valeska nur von kurzer Dauer. Bereits am nächsten Tag lag sie völlig entspannt auf ihrer Anlage in der Sonne und von der Aufregung am vergangen Tag war nichts mehr zu merken.

Weiterlesen …

Lale in Emmen wohlauf!

Bei der Ankunft von Lale in Emmen ist diese von dem Zoo-Team aus Emmen bereits freudig erwartet worden. Das "Emmener-Team" hatte als Willkommensgruß eine Mayonnaise-Spur im Gehege vorbereitet, der Lale natürlich nicht wiederstehen konnte. Von der Fahrt und der Aufregung müde, fielen ihr danach sofort die Augen zu.

Die beiden Tierpfleger Frank Schlepps und Thomas Grunert begleiteten sie, um ihr die Eingewöhnung etwas zu erleichtern und sich zu vergewissern, dass es ihr gut geht.

Wir sind sehr glücklich, dass alles so gut geklappt hat!

Weiterlesen …

Abschied von Eisbärin Lale: Sie ist heute auf dem Weg in den Zoo Emmen!

Der Abschied von Eisbärin Lale war schwer für das gesamte Zoo-Team, als heute mit dem Transport in den Zoo Emmen eine ereignisreiche, spannende und ganz besondere Zeit zu Ende ging.

Weiterlesen …

„Tschüss Lale“ – Am Sonntag, den 07. Juni 2015 von 11.00-16.00 Uhr im Zoo am Meer in Bremerhaven

Alles ist vorbereitet. Die beiden Bärenpfleger aus dem Zoo Emmen waren in der letzten Woche im Zoo am Meer, um alles über Lales Pflege sowie ihre Gewohnheiten vom Bremerhavener Bärenteam Frank Schlepps und Thomas Grunert zu erfahren.

Weiterlesen …

Farewell Party für Eisbärin Lale am Sonntag, den 07. Juni 2015 von 11.00-16.00 Uhr

Unsere kleine Lale ist groß geworden und bald heißt es für sie Abschied nehmen von Bremerhaven. Die Differenzen zwischen Valeska und Lale werden größer, das heißt, der Abnabelungsprozess hat begonnen. 

Weiterlesen …

Der Zoo am Meer sucht Verstärkung für das Zooschul-Team!

Der Zoo am Meer Bremerhaven sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ -n Mitarbeiter/-in auf 400,00-Euro-Basis für die Zooschule.

Aufgabenschwerpunkte:
- Führungen
- Kindergeburtstage
- Zooschulunterricht

Voraussetzungen:
- Interesse an der Tierwelt und die Bereitschaft sich dort Kenntnisse anzueignen
- Biologische Grundkenntnisse
- Flexibel einsetzbar (Montag-Sonntag)
- MS-Office Kenntnisse
- Kundenorientiert, freundlich und sicher im Auftreten
- Sorgfältige und teamorientierte Arbeitsweise

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 31.05.2015 per E-Mail an: toenjes@zoo-am-meer-bremerhaven.de

Weiterlesen …

Am Dienstag, den 19.05.2015 schließt das Nordsee-Aquarium um 18.00 Uhr!

Liebe Zoofreunde,
aufgrund einer Veranstaltung ist das Nordsee-Aquarium am 19.05.2015 bereits ab 18.00 Uhr geschlossen. Daher gilt ab 18.00 Uhr der reduzierte Gruppenpreis. Wir bedanken uns für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Verständnis.

Ihr Zoo-am-Meer-Team!

Weiterlesen …

Heute sind die Eisbären Lale und Valeska ab 13.30 Uhr wieder auf der Mutter-Kind-Anlage zu sehen!

Im März hatte sich unsere Eisbärin Lale, während sie auf der großen Eisbärenanlage spielte, unglücklich vertreten. Die Röntgendiagnostik unter Vollnarkose lieferte wertvolle Informationen: Lale hatte Glück im Unglück, zwar war im unteren Teil ihres linken Unterarms ein kleines Knochenstückchen verschoben, aber der Teilbruch war nicht schwerwiegend und saß an einer günstigen Stelle.

Weiterlesen …

Heute sind die Eisbären Lale und Valeska ab 13.30 Uhr wieder auf der Mutter-Kind-Anlage zu sehen!

Im März hatte sich unsere Eisbärin Lale, während sie auf der großen Eisbärenanlage spielte, unglücklich vertreten. Die Röntgendiagnostik unter Vollnarkose lieferte wertvolle Informationen: Lale hatte Glück im Unglück, zwar war im unteren Teil ihres linken Unterarms ein kleines Knochenstückchen verschoben, aber der Teilbruch war nicht schwerwiegend und saß an einer günstigen Stelle.

Weiterlesen …

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.