2. Hilfe für Schimpansen

Hilfe für Schimpansen

(Stiftung zum Schutz wildlebender Schimpansen (WCF - Wild Chimpanzee Foundation) c/o Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, Leipzig)

Eine Initiative zur Rettung der Schimpansen und der Regenwälder Westafrikas


Ein einzigartig vielfältiger Lebensraum

  • Ein Ökosystem mit weltweit höchster Erhaltungspriorität
  • Wälder mit einzigartiger Artenvielfalt, die letzten Relikte des westafrikanischen Urwaldblocks
  • Eine Schimpansengesellschaft im Tai Nationalpark, Elfenbeinküste, mit einem außergewöhnlichen Verhaltensrepertoire, die seit über 20 Jahren täglich unter wissenschaftlicher Beobachtung steht (der Lebenslauf jedes Individuums ist bekannt)

Ein neuartiger Ansatz

  • Enge Beziehungen zwischen Spendern und Projekten vor Ort (vierteljährliche Berichte über die Komplexität des Ökosystems Regenwald, vermittelt anhand der Beobachtungen an wildlebenden Schimpansen; Exkursionen für Schüler)
  • Informationsveranstaltungen zum Umweltschutz in den Spenderländern, sowie auch vor Ort in Westafrika
  • Gelungene Verbindung zwischen Schulkindern, Umwelterziehung, einer vom Aussterben bedrohten Art und der Erhaltung der tropischen Regenwälder

Ethische und wissenschaftliche Verpflichtung

  • Einzigartige Datenbank über die Schimpansen des Tai Waldes, zur Verfügung gestellt durch Professor Christopher Boesch und Mitarbeiter
  • Unter Aufsicht eines ehrenamtlichen Komitees bestehend aus anerkannten Experten aus Wissenschaft und Naturschutz
  • Unabhängige Geschäftsleitung, die den effizienten und transparenten Einsatz der Finanzmittel garantiert

Aktionsplan

  • Junge Leute auf die Problematik der Vernichtung von Schimpansen und Wäldern aufmerksam machen (Bereitstellung von pädagogisch aufbereitetem Informationsmaterial; Aufbau eines internationalen Netzes von Schulen als Paten von Schimpansen). Sehen Sie hier einen Kurzfilm über das pädagogische Programm des Clubs P.A.N. (wahlweise auf Deutsch, Englisch oder Französisch)
  • Verringerung des Konfliktpotentials zwischen Menschen und Schimpansen (Aktivitäten mit der lokalen Bevölkerung: Filme, Diskussionen, Theateraufführungen, Informationsbroschüren)
  • Schutz des Lebensraumes von Schimpansengesellschaften verschiedener Regionen
  • Reduzierung von Wilderern und Durchführung einer Kampagne zum internationalen Verbot von Jagd und Handel wildlebender Schimpansen
  • Einflussnahme auf Naturschutz- und Entwicklungspolitik

Stiftung zum Schutz wildlebender Schimpansen (WCF - Wild Chimpanzee Foundation) c/o Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, Leipzig)

E-Mail: wcf@wildchimps.org
Internet: www.wildchimps.org

akzeptieren Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.