Stadt der Wissenschaft – Bremerhaven 2005

Bremen und Bremerhaven sind „Stadt der Wissenschaft 2005“. Unter 37 Städten entschied sich die Jury des vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft ausgeschrieben prestigeträchtigen Wettbewerbs für die Schwesterstädte an der Weser.

Das Konzept der „Stadt der Wissenschaften“ sieht vor, Wissenschaft durch ein attraktives Programm für Kinder und Jugendliche, Lehrer, Abiturienten, Studierende, Multiplikatoren und Entscheider sowie für die interessierte Öffentlichkeit begreifbar zu machen. Vermittlung von „komplizierter“ Wissenschaft und Forschung auf unterhaltsame Weise, Wissenschaft zum Anfassen. Wie Albert Einstein schon sagte: „Die meisten Grundideen der Wissenschaft sind einfach und lassen sich in der Regel in einer für jedermann verständlichen Sprache wider geben.“

Im Rahmen der Bewerbung zur Stadt der Wissenschaften im Jahre 2005 entstand in Zusammenarbeit der wissenschaftlichen arbeitenden Einrichtungen in Bremerhaven der Name „Pier der Wissenschaft“ als Netzwerk der wissenschaftlichen Einrichtungen in Bremerhaven.

Unter diesem Namen finden seither immer wieder Kooperationsprojekte und Veranstaltungsprogramme für die Öffentlichkeit statt. Über das Jahr 2005 hinaus haben sich die wissenschaftlichen und – das ist das Besondere an unserem Netzwerk – kulturellen Institutionen Bremerhavens weiterhin zu einem losen Verbund für zahlreiche Vorträge, Führungen und Ausstellungen zusammen gefunden. Damit konnte Bremerhaven sein Profil als Wissenschaftsstadt schärfen und den hohen Stellenwert von Wissenschaft und Forschung verdeutlichen. Trotz vieler Veränderungen hat der Geist der Stadt der Wissenschaft bis heute seinen Fortbestand und damals wie heute verfolgen alle Einrichtungen gemeinsam weiterhin ein Ziel: Mit der Bevölkerung und in der Seestadt Wissenschaft ein Gesicht zu geben.

Ganz im Sinne des „Public understanding of Science“ soll Wissenschaft & Forschung für Jedermann mit neuen, aber auch traditionellen Veranstaltungsformaten erlebbar gemacht werden. Durch eine professionelle, langfristig ausgerichtete und systematische Kooperation mit der Stadt und der Wirtschaft und einer dauerhaften Kommunikation mit der Stadtgesellschaft will das Netzwerk zu einer wissensbasierten Stadtentwicklung beitragen.

Mit dem neuen Veranstaltungsformat ganz im Sinne des „Public understanding of Science“ Wissenschaft und ihre Akteure dort zu zeigen, wo man die Bürger/-innen im Alltag auch antrifft: in der Kneipe. Seitdem werden die häufig als „trocken“ empfundenen Themen der wissenschaftlichen Einrichtungen in den Bremerhavener Kneipen in lockerer Atmosphäre vermittelt. Ab Oktober 2017 ist auch Bremen mit dabei. So präsentiert sich der vielfältige und spannende Wissenschaftsstandort ab sofort in beiden Städten.

pierderwissenschaftblog.com
www.sciencegoespublic.de

Schließen

Hinweis!

Wiedereröffnung des Zoo am Meer am 8. Mai 2020.

Besuch nur nach vorheriger Online-Anmeldung möglich.

Bitte klicken Sie hier!

Akzeptieren Ablehnen Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Analyse-Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.