Wie geht es den Bremerhavener Eisbären-Zwillingen?

Wie geht es den Bremerhavener Eisbären-Zwillingen?
Mittlerweile sind die beiden kleinen Eisbären 54 Tage alt, können hören, riechen und die ersten Milchzähne kommen durch. Deutlich sichtbar ist auch ihre zunehmende Mobilität. Noch stehen sie ziemlich wackelig auf den Beinen. Bis sie sicher laufen können, werden noch ein paar Tage vergehen. Immer häufiger sitzt Valeska beim Säugen, die beiden Jungtiere sitzen währenddessen vor ihr an der Brust. Sie dürften jetzt 3-4 kg wiegen. Die beiden sind immer noch etwas unterschiedlich in der Größe. Ob das mit dem unterschiedlichen Geschlecht zu tun hat, werden wir Anfang März mit der Geschlechtsbestimmung wissen. Jeder Tag ist spannend.

 

Die am häufigsten gestellten Fragen zu Valeska und ihren Jungtieren:

Haben die Tierpfleger Kontakt zu Valeska und dem Jungtier?
Nein, seit Mitte November 2019 hat kein Tierpfleger mehr den Stall betreten. Die Überwachung erfolgt nur über Kameras, auch für jedermann in der Zooschule zu beobachten. Ca. Anfang März werden die Jungtiere mit der Mutter die Höhle verlassen, sie aber in der ersten Zeit danach immer noch als Rückzugsort nutzen. Erst wenn die Höhle im April endgültig verlassen wird, kann gereinigt werden. Valeska frisst seit November nichts mehr und bedient sich nur einmal täglich an einer Selbsttränke.
Wissen wir schon, ob es Männchen oder Weibchen sind?

Nein, sobald Valeska im Februar wieder zu fressen beginnt und zu den Tierpflegern kommt, wird sie für ein paar Minuten von den Jungtieren getrennt. In dieser Zeit wird das Geschlecht bestimmt und die erste Impfung und Wurmkur erfolgt.

Wann können die Besucher das Jungtier sehen?
Mutter und Jungtiere bleiben noch bis Ende März in der Wurfhöhle. Zurzeit beginnen die Jungtiere zu laufen und irgendwann folgen sie Valeska in den Backstage-Bereich, so dass wir sie sehen können. Im März müssen die Jungtiere hinter den Kulissen Wasser kennenlernen und sicher eine Treppe steigen können, bevor sie sich auf der Außenanlage unbeschwert bewegen können. Das wird, wenn die Entwicklung weiterhin so gut verläuft, Anfang April sein.

Bleiben die Jungtiere in Bremerhaven?
Nein. Der Zoo am Meer hat nur Platz für ein Paar und das bleiben Valeska und Lloyd. Ca. Mitte 2021 werden die Jungtiere von der Mutter Valeska vertrieben. Dann müssen sie getrennt werden und wechseln in einen anderen Zoo. In der Wildbahn werden die Jungtiere auch 1,5 bis 2 Jahre von der Mutter geführt und danach ziemlich massiv vertrieben. Der Zoo am Meer entscheidet mit dem Koordinator des Europäischen Erhaltungszuchtprogramm (EEP) für Eisbären, wo die Jungtiere dann hinkommen.

 

Zurück

Schließen

Hinweis!

Der Zoo am Meer Bremerhaven bleibt aus aktuellem Anlass ab dem 18. März 2020 bis auf Weiteres geschlossen.

Weitere Informationen

Akzeptieren Ablehnen Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Analyse-Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.