Alle Meldungen

Lange haben das Zooteam, aber auch viele Zoobegeisterte und Eisbären-Freunde/-innen darauf gewartet: Das am 11. Dezember 2015 geborene kleine Eisbären-Mädchen zeigt sich jetzt endlich den Pfleger/-innen.

Lange haben das Zooteam, aber auch viele Zoobegeisterte und Eisbären-Freunde/-innen darauf gewartet: Das am 11. Dezember 2015 geborene kleine Eisbären-Mädchen zeigt sich jetzt endlich den Pfleger/-innen.

Im Zoo am Meer sind alle gespannt, wann sich das Eisbärenjungtier zum ersten Mal aus seiner Wurfhöhle heraustraut. Es wird viel diskutiert, was eher für ein männliches oder eher für ein weibliches Jungtier sprechen könnte.

Im Zoo am Meer sind alle gespannt, wann sich das Eisbärenjungtier zum ersten Mal aus seiner Wurfhöhle heraustraut. Es wird viel diskutiert, was eher für ein männliches oder eher für ein weibliches Jungtier sprechen könnte.

Haben die Tierpfleger Kontakt zu Valeska und dem Jungtier?

Nein, seit Mitte November 2015 hat kein Tierpfleger mehr den Stall betreten. Die Überwachung erfolgt nur über Kameras, auch für jedermann in der Zooschule zu beobachten. Ca. Ende Februar wird das Jungtier mit der Mutter die Höhle verlassen, aber in der ersten Zeit danach immer noch als Rückzugsort nutzen. Erst wenn die Höhle im April endgültig verlassen wird, kann gereinigt werden. Valeska frisst seit November nichts mehr und bedient sich nur einmal täglich an einer Selbsttränke.

Haben die Tierpfleger Kontakt zu Valeska und dem Jungtier?

Nein, seit Mitte November 2015 hat kein Tierpfleger mehr den Stall betreten. Die Überwachung erfolgt nur über Kameras, auch für jedermann in der Zooschule zu beobachten. Ca. Ende Februar wird das Jungtier mit der Mutter die Höhle verlassen, aber in der ersten Zeit danach immer noch als Rückzugsort nutzen. Erst wenn die Höhle im April endgültig verlassen wird, kann gereinigt werden. Valeska frisst seit November nichts mehr und bedient sich nur einmal täglich an einer Selbsttränke.

Das Eisbärenjungtier im Zoo am Meer ist nun 41 Tage alt und es gedeiht prächtig. Die Entwicklung des Jungtieres läuft weiterhin nach Plan, die schwarze Pigmentierung der Haut mit z.B. auch der schwarzen Nase ist zu sehen, die Augen haben sich geöffnet und das Fell wird langsam dicker.

Das Eisbärenjungtier im Zoo am Meer ist nun 41 Tage alt und es gedeiht prächtig. Die Entwicklung des Jungtieres läuft weiterhin nach Plan, die schwarze Pigmentierung der Haut mit z.B. auch der schwarzen Nase ist zu sehen, die Augen haben sich geöffnet und das Fell wird langsam dicker.

Das am 11. Dezember 2015 geborene Eisbärenjungtier entwickelt sich prächtig. Der besonders kritische erste Monat ist überstanden. Nachdem es mit geschätzten 600-700 g Körpermasse zur Welt kam – dies ist vergleichbar mit einem mittelgroßen Meerschweinchen – hat es dank der sehr fettreichen Milch mittlerweile ein Gewicht von etwa 3,5-4 kg.

Das am 11. Dezember 2015 geborene Eisbärenjungtier entwickelt sich prächtig. Der besonders kritische erste Monat ist überstanden.

Das am 11. Dezember 2015 geborene Eisbärenjungtier entwickelt sich prächtig. Der besonders kritische erste Monat ist fast überstanden.

Das am 11. Dezember 2015 geborene Eisbärenjungtier entwickelt sich prächtig. Der besonders kritische erste Monat ist fast überstanden.

Aufgrund der derzeitigen Wetterlage schließt der Zoo am Meer heute bereits ab 12.30 Uhr. Durch den anhaltenden Schneefall ist es nicht möglich, die Besucherwege zeitnah zu räumen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

In Sachen Besucherzahlen konnte der Zoo am Meer 2015 eine Punktlandung erzielen, 279.000 waren geplant, 278.389 besuchten den Zoo am Meer! Nicht nur die Besucher/-innen, sondern auch die Tiere wurden gezählt.

Wir haben so viele Glückwünsche zur Geburt unseres kleinen Eisbären erhalten (geb. am 11.12.2015, Geschlecht noch nicht bekannt). Unser Aufruf, Silvester auf dem Deich Feuerwerkskörper weit genug vom Zoo entfernt zu zünden, um Mutter und Kind zu schützen, hat zu einer riesigen Welle der Unterstützung in Bremerhaven, den Medien und den sozialen Netzwerken geführt. Vielen Dank dafür an alle Privatpersonen und Medienvertreter, vielen Dank Bremerhaven!

Wir haben so viele Glückwünsche zur Geburt unseres kleinen Eisbären erhalten (geb. am 11.12.2015, Geschlecht noch nicht bekannt). Unser Aufruf, Silvester auf dem Deich Feuerwerkskörper weit genug vom Zoo entfernt zu zünden, um Mutter und Kind zu schützen, hat zu einer riesigen Welle der Unterstützung in Bremerhaven, den Medien und den sozialen Netzwerken geführt. Vielen Dank dafür an alle Privatpersonen und Medienvertreter, vielen Dank Bremerhaven!

Akzeptieren Ablehnen Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Analyse-Cookies werden erst gesetzt, wenn Sie auf den Button "Akzeptieren" klicken.