Wir verwenden CookiesCookie Details
zurück

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken

Wir nutzen Matomo um zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird und sie entsprechend zu verbessern.

Schließen

Der Zoo am Meer hat geöffnet!

Besuch nur nach vorheriger Online-Anmeldung möglich. (Zahlungsmöglichkeiten: Paypal oder Kreditkarte).

Für eine Online-Buchung klicken Sie bitte hier!

Große Trauer im Zoo am Meer – Puma-Katze Ayla und Nala verstorben

Am 23. Februar 2021 musste unsere sehr alte Puma-Katze Ayla eingeschläfert werden. Mit fast 22 Jahren war sie der zweitälteste Puma in einem Zoo weltweit. Sie wurde 1999 im Zoo Warschau geboren und ist seit Juli 2004 in Bremerhaven. Schon seit längerem hatte sie die für eine Katze in ihrem Alter typischen Nierenprobleme. Sie war aber munter, fraß gut und ging gerne auf die Außenanlage. Es ging ihr sichtlich immer noch gut. Während der letzten Kältephase wollte sie lieber im Stall bleiben. Das letzte Wochenende genoss sie sichtbar die Sonne und Wärme, hatte aber schon keinen Appetit mehr. Am Dienstag konnte sie nicht mehr aufstehen und wir mussten uns schweren Herzens von ihr verabschieden. Die Sektion bestätigte das Nierenversagen.

Bereits im Dezember 2020 verstarb Puma-Katze Nala. Wie bei Wildtieren häufig, waren kaum Krankheitsanzeichen im Vorfeld festzustellen gewesen. Sie hatte zwei Tage nicht gefressen und wurde prophylaktisch behandelt. Drei weitere Tage später wurde sie tot aufgefunden. Im Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierkrankheiten in Berlin wurde Nala seziert. Als erster Befund konnten eine Gebärmutterentzündung und ein Mastzelltumor im Dickdarm festgestellt werden. Die Untersuchungen sind aber noch nicht abgeschlossen. Nala wurde dem Naturkundemuseum Berlin übergeben.

Zurück