Wir verwenden CookiesCookie Details

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und Ihren Möglichkeiten, Ihre Privacy-Einstellungen anzupassen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies

Diese Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistiken

Wir nutzen Matomo um zu verstehen, wie unsere Website genutzt wird und sie entsprechend zu verbessern.

Schließen

Im Zoo am Meer Bremerhaven gilt die 2G-Regel (geimpft, genesen). Die Maskenpflicht gilt nur in geschlossenen Räumen (Zooschule, Aquarium und Zooshop). Alle Zoobesucher:innen ab dem 18 . Lebensjahr müssen an der Kasse einen Impfausweis, einen digitalen Impfnachweis auf dem Handy oder bei Genesenen einen offiziellen Nachweis des Gesundheitsamtes über die Genesung in Verbindung mit einem Personalausweis oder Führerschein vorzeigen.

Für eine Online-Buchung klicken Sie bitte hier!

Eisbären-Zwillinge Anna und Elsa feiern am 8. Dezember 2021 ihren zweiten Geburtstag

Am 8. Dezember 2019 kamen sie zur Welt, ca. 700 g schwer, blind, taub und mit einer spärlichen dünnen Behaarung lagen sie bei Mama Valeska in der Wurfhöhle. Jetzt, zwei Jahr später, haben sie sich zu kräftigen Jungbären entwickelt mit einem Gewicht von ca. 150 kg. In der Wildbahn hätten die Jungtiere mit der eigenständigen Jagd begonnen und würden die Mutter bald verlassen.

So ähnlich sie sich sehen, um so unterschiedlicher sind sie im Charakter. Anna ist noch sehr auf Valeska fixiert, Elsa geht schon deutlich häufiger ihren eigenen Weg. Während Valeska und Anna morgens schon im Stall auf ihr Frühstück, bestehend aus fettem Rindfleisch, Fisch und Salat warten, dreht Elsa noch ein paar Runden durch den „Pool“. Mutter Valeska ist im Umgang mit den Zwillingen deutlich entspannter als mit dem Nachwuchs Lale und Lili, da sie mehr Zeit für sich hat und nicht als Spielkameradin herhalten muss. Trotz aller Abnabelung wird der Kontakt zur Mutter aber noch gesucht. Ausgiebiges Kuscheln steht somit immer noch auf der Tagesordnung.

Besonders freuen sich die Paten der beiden Jungbären über deren gute Entwicklung. Herr Peter Klett, Vorstandsvorsitzender der Weser-Elbe Sparkasse, Pate von Anna und Herr Rüdiger Meyer, Regionaldirektor der ÖVB Versicherungen, Pate von Elsa, waren beim Verzehr der dreistöckigen Geburtstagstorte dabei.

Wie lange die Jungtiere bei Valeska bleiben, entscheidet die Bärin. Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen, zu dem sie sie in die Selbstständigkeit treibt. Wohin dann die Jungtiere kommen werden, steht noch nicht fest. Wenn es so weit ist, wird das Gremium des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes für Eisbären darüber beraten. Anna und Elsa machen sich darüber jedoch keine Gedanken, sie freuen sich über die Geburtstagsleckereien.

Zurück